Wir lieben Eichhörnchen. Um so mehr, seit wir die freilebenden Eichhörnchen in der Wilhelma entdeckt haben. Bis dahin waren unsere Versuche, die putzigen Nager schön in Szene zu setzen, nur selten von Erfolg gekrönt. Entweder waren die Eichhörnchen zu scheu, der Lebensraum im Wald zu dunkel, oder die hochgelobte Topp-Location einfach zu weit weg.

In der Wilhelma werden die Eichhörnchen regelmäßig von den Besuchern an der gleichen Stelle gefüttert. Dadurch haben die Tiere ihre Scheu vor den Menschen verloren, wodurch viele schöne Bildideen möglich werden.

Die Begegnung mit den zutraulichen Tieren begeistert uns immer wieder.
Die Investition in eine Jahreskarte für die Wilhelma, und in einen großen Vorrat an Hasel- und Walnüssen hat sich für uns mehr als gelohnt.

error: Content is protected !!